Exklusive News & Trends
Sophisticated.

Modball – The Rally

Modball – The Rally
13. November 2015 Redaktion

Modball – The Rally

»Drive all day, party all night« – Der Slogan der sogenannten Modball Rally könnte nicht besser auf das alljährlich an unterschiedlichen Locations stattfindende Rennevent passen. Seit 2007 präsentieren Freunde schneller oder außergewöhnlicher Sportwagen in den Vereinigten Staaten von Amerika, in Australien oder auf dem europäischen Kontinent ihre Modelle und feiern sich und die Modball Rally in den Städten und auf den Straßen der Strecke. Während das vom britischen Privatunternehmer Jon Joseph Bourgerie gegründete Event damals nur durch europäische Länder wie die Niederlande, Deutschland, Österreich oder Italien tourte, findet die Modball Rally mittlerweile international seine Liebhaber.

Doch ob man nun durch London, Los Angeles oder Brisbane mit seinen brandheißen Schlitten fährt, steht jederzeit der Spaß für die Teilnehmer im Vordergrund. Die angemeldeten Wagen, darunter auch Boliden wie LaFerrari oder der Porsche 918 Spyder, müssen über mindestens zwei Modifikationen verfügen. Es ist egal, ob diese Modifikationen kosmetischer oder mechanischer Natur sind. Maximal 180 Fahrzeuge dürfen an den Start gehen, so auch 2016 wieder ab dem 24. Juni in London. Die Modball Rally führt dann die Fahrer erneut innerhalb einer Woche quer durch Europa durch Lyon, Paris, Monaco bis hin nach Valencia. Nach jeder Etappe wartet dann auf die Fahrer eine ausgiebige Partynacht von den Veranstaltern.

Durch die starke Popularität der Modball Rally sind die freien Plätze für Teilnehmer immer weit vor dem nächsten Event ausgebucht. Mit einer Anzahlung von knapp 500 Pfund und einer Gesamtsumme von fast 2000 Pfund für die Anmeldung in Europa pro Person greift diese unvergleichliche Rennwoche zwar tief in die Tasche, beinhaltet aber alle Übernachtungen, Steuern und anfallende Fährkosten, die auf der Modball Rally auf die Fahrer zukommen würden. Und wer sich einen Ferrari oder Lamborghini leisten kann, dessen Geldbörse dürfte sicherlich eine solche Erfahrung wie die Modball Rally erlauben.

Bildquelle: www.modball.com

Auch beim letzten Mal war die Modball Rally für die europäischen Teilnehmer aus Deutschland, dem Vereinigten Königreich oder auch Skandinavien ein voller Erfolg. Niemals geht es darum, dass man sich gegenseitig auf der Rennstrecke deklassiert. Sportliche Gedanken sind (den meisten) Fahrern fremd. Bei der Modball Rally geht es vor allem um das gemeinsame Erlebnis, die Reise tagsüber von einer Metropole in die nächste, wo nachts eine neue Partylocation wartet. In der Woche ihres Lebens legen die Teilnehmer auf diese Weise knapp 2000 Meilen zurück, immer begleitet von den mutmaßlichen Kontrahenten der Modball Rally mit demselben Ziel – einer unvergleichlichen Partywoche für Sportwagenfans.

Die einzigartige Mischung aus heißen Sportwagen, Erlebnisreise und Partyevent wird zusätzlich noch mit diversen Persönlichkeiten aus der Celebrityszene an den Zielstädten der einzelnen Etappen aufgewertet. So kann einem Fahrer durchaus ein Modell wie die Britinnen Holly Pears, Rosie Jones oder India Reynolds auf der Modball Rally als Modball Girl über den Weg laufen. Und wer weiß, was in den wilden Partynächten abseits der Rennstrecken noch alles auf die Teilnehmer wartet.

Ob nun Big Ben oder Eiffelturm in Europa, der Grand Canyon in den USA oder die Oper von Sydney in Australien – wie lässt sich das kontinentale Sightseeing besser für die Teilnehmer der Modball Rally gestalten als mit dem rasanten Sportwagen, den heißen Modball Girls und endlosen Partynächten in den Metropolen dieser Welt. Und am Ende jeder Modball Rally wartet auf die Fahrer noch eine spritzige Tour auf einer privaten Rennstrecke, wo man alles aus seinem Rennboliden herausholen kann, was herauszuholen ist. Und wenn sich nach überqueren der Ziellinie der Modball Rally die Fahrer wieder auf die nicht mehr ganz so wilde Fahrt in die Heimat machen, eint sie dennoch eine unverwechselbare Erfahrung. Eine Reise quer über den Kontinent mit den spektakulärsten Sportwagen der Welt und den wildesten Nächten ihres Lebens.

Comments (0)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*